...zu Gast am 28. März 2019 von 18:15 bis 20:15 Uhr im
   Gästehaus der Universität Hamburg Rothenbaumchaussee 34, 20148 HH
  sind dieses Mal Dr. Jens Rogmann und Moritz Meyer.

Thema: "Kritisch denken fördern? - Ja, aber richtig!"


Zum Inhalt:
Für viele gilt das Hochschulstudium als richtiger Ort, um die Fähigkeiten junger Menschen zu fördern, "kritisch" zu denken. Allerdings entsteht eine "kritische" Auseinandersetzung mit dem Fachwissen, mit sich selbst und mit gesellschaftlichen Fragen nicht von selbst. Auch die Anregung zum gesellschaftlichen Engagement kann paradoxerweise nachteilig sein. Darum erproben wir in unseren Lehrveranstaltungen neue, am Individuum orientierte Auseinandersetzungen, von denen wir im Kolloquium berichten wollen.

Zu den Referenten: 

Dr. Jens Rogmann: Nach kfm. Ausbildung und Studium der Psychologie in Hamburg und Manchester Tätigkeit in Unternehmensberatungen, systemische Beratungsausbildung. Seit 2003 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hamburg (Pädagogische Psychologie). 2008-2014 Leiter des Zentrums für Schlüsselkompetenzen der Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft, seit 2014 Leitung des Fachüberschreitenden Studienbereichs in der Fakultät für Erziehungswissenschaft. Forschungsschwerpunkte: Förderung kritischen Denkens, Konfliktberatung, Kommunikationspsychologie, Ordinalstatistik.Lehrschwerpunkte: Kommunikation, Mediation, wiss. Arbeiten, Ethik. 

Dipl.-Psych. Moritz Meyer studierte an der Universität van Amsterdam und an der Uni Hamburg. Er ist freier Berater und Trainer und forscht zur Effektivität der Gruppenreflexion. Mit den Themen Kommunikationspsychologie und Rhetorik ist er international für NGOs im Hochschulbereich und der Zivilgesellschaft tätig. Im Studienbereich der Psychologischen Schlüsselkompetenzen leitete er u.A. Seminare zu Kommunikationspsychologie, Konfliktmanagement, Methoden der Einzelberatung und entwickelte ein Format zur Selbstreflexion und Handlungssteuerung.

Bitte beachten sie, dass wir ab sofort das Kolloquium wieder im Gästehaus der Universität Hamburg - Berliner Zimmer veranstalten. 

Wie immer ist jeder ohne Anmeldung Herzlich Willkommen. 

Wir freuen uns auf Sie. 

Mit besten Grüßen,

Tanja Wildfeuer und Tatiana Filenius